You Are Reading
Skunk Anansie – 25Live@25
0
British Diamonds Female-Fronted Reviews

Skunk Anansie – 25Live@25

Mit zahlreichen Top-Forty-Singles, Top-Ten-Alben, verkauften sie weltweit Millionen Platten und teilten sich die Bühne mit David Bowie (Geheiligt sei David Bowie!) und U2 (Lang lebe Bono!). Skunk Anansie wurde mit Multiplatin und unzähligen Awards ausgezeichnet. ***was mir völlig am Arsch vorbei ging.

Zur Feier ihres 25-jährigen Jubiläums veröffentlichten sie im Februar ihr neues Live-Album „25Live@25“.

***Ok, sie gingen mir sogar 25 Jahre am Arsch vorbei, so what! Bis zum schönen Monat Februar 2019:

Ganz ehrlich, ich war nie ein Fan von Skunk Anansie. Stets habe ich die Songs ausgemacht oder im Fernseher weiter gezappt. Auf den Song „Hedonism” kam ich überhaupt nicht klar. Natürlich habe ich dafür keine Erklärung. Wahrscheinlich war ich dafür zu jung oder zu dumm, um DIESE Band mit DIESER Frau und IHREN Songs zu verstehen. Ich hatte einfach eine Abneigung gegen diese Band. Was sich nunmehr als völlig blank herausstellte… und ich damit wertvolle musikalische Zeit verlor.

Ich wurde bekehrt! Skunk Anansie wurde zu Crack für meine Ohren.

Dazu bin ich von mir entsetzt, dass ich dieser Band erst Jahrzehnte später durch Promotion-Arbeit eine Chance gab. Nie hätte ich gedacht, dass mich eine Band, die mir einst zuwider war, eines Tages so umhauen würde. Das soll mir eine Lehre gewesen sein, gute Musik aus unerklärlichen Gründen abzulehnen!

Wie ich aus diesem Jubiläumsalbum erhören bzw. erkennen konnte, sind Skunk Anansie eine absolute mitreißende Liveband, voller Explosion und Anansie-Spirit!

Bei „Death To The Lovers” habe ich Gänsehaut von den Beinen an bis hoch zum Nacken bekommen. Unglaublich, aber Skunk Anansie haben mich völlig eingenommen. Bei „Twisted” jumpte mein Schreibtischstuhl mit. Die Begeisterung der Massen an Menschen ist deutlich spürbar, selbst das gemeinsame Taktspringen. Ein satter rockiger Sound umgibt mich, mein Herz schlägt im Takt bis zum Hals. Ich war und bin seit dem ersten Song im siebten Himmel.

Als „Hedonsism” aufstieg, habe ich endlich verstanden, was ich damals nicht verstanden habe, da ich zu jung dafür war. Ganz einfach. Genauer betrachtet ist die Lyrik Poesie für meine Ohren. Danke an Skin, die mir nunmehr die Augen und das Herz geöffnet hat. Ich fühle mich seitdem ich das Album unvoreingenommen in den Player gab, freier und erleichterter denn je.

Mein absolutes Highlight des Albums ist der Song „This Is Not A Game “(Skin: “This Song is dedicated to all those lovely Motherfuckers!”). Keine Ahnung, wie oft ich den Song hörte. Unzählige Male. Die Musik, der Aufbau, diese Stimme, diese Kraft, der Text: ein Sog der Gefühle!

Dazu muss ich erwähnen, dass es sehr viele tolle Songs auf dem Album gibt, wie „Love Someone Else“, „(Can’t Get By) Without You“, „Squander“ etc.
Live ist immer noch etwas anderes als ein aalglattes Studioalbum. Doch, nun muss ich gestehen, dass ich bereits auf der Suche nach der Diskographie bin. Wenn hier jemand wachrüttelt, dann Skunk Anansie.

Zur Entstehungsgeschichte von Skunk Anansie muss ich eigentlich nichts weiterschreiben, so unprofessionell bin ich. (Gern geschehen!)

Nur so viel, dass sie seit Anbeginn ihrer Gründung im Jahre 1994 für einzigartige Individualität standen und noch immer stehen. Sie haben sich durch ihre radikale Art herauskristallisiert und sind damit explodiert. Sie zeigten dem typischen Britpop den Mittelfinger. Sie vermischten stattdessen auf einmalige Art Ethnien, Geschlechter, Sexualität, Kultur und musikalische Einflüsse und enterten seitdem die Bühnen. Und nun sind sie schon drei Jahrzehnte mit ihren Songs in den Köpfen unterwegs. Seit jetzt auch in meinem. Möchte ich auch nicht mehr hergeben wollen.

Skins Stimme geht gewaltig durch Mark und Knochen. Ihre Präsenz ist schon irre, doch Skin hatte es schwer anerkannt zu werden, meist aufgrund ihrer Hautfarbe. Sie selbst bezeichnet ihren Stil als Clit-Rock. Das Gute hierbei ist auch, dass ihr Clit-Rock zeitgemäß in die #Feminism-MeToo-Riot-Girrrl-Bewegung passt. Die Veröffentlichung des Albums war somit perfekt gewählt.

Wer die Band vielleicht genauso links liegen gelassen hatte wie ich, denen würde ich gerne die „25Live@25” vors Gesicht halten. Hört es an! Holt es Euch! Ihr werdet nicht enttäuscht, sondern gesegnet sein.

Mein Resümee: Ach hätte ich doch …
Ich fühle mich stark mit Skin verbunden. „25Live@25“ war für mich eine (Live-)Offenbarung gewesen!

Erhältlich als:
– 2CD / 2Cassette / Digital
– Ltd. Deluxe-Vinyl Premium Box – 3LP „Orange“ (inkl. Bonus-7 “ „You’ll Follow me Down (Live)“ und zwei Postern; (Bei Bestellung im Artist Store signierte Boxen inkl. Lyric Book)
– Black Vinyl – 3LP (Bei Bestellung im Artist Store inkl. signiertem 12×12 Album Artwork)
– Ltd. 2CD, inkl. Bonustrack „You’ll Follow Me Down (Live)“ (bei Bestellung im Artist Store signiert)

Skunk Anansie „25LIVE@25“ Album bestellen:
https://skunkanansie.lnk.to/25LIVE25

Artist Store:
https://skunkanansie.tmstor.es/

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung