Female Voices
You Are Reading
Tori Amos – Ocean to Ocean
3
Reviews

Tori Amos – Ocean to Ocean

Von Tori Amos geht stets etwas Magisches hervor. Dazu vollbringt sie kleine musische Wunder.

Eigentlich findet sie ihre Muse darin unterwegs zu sein, ferne Länder wie Landschaften zu erkunden und sich die Geschichten der Menschen anzuhören, die ihr begegnen. Doch das war pandemiebedingt nicht möglich. Dementsprechend gaben ihr die Natur, der Ozean sowie eine Bucht vor der Haustür, das Ziel sich auf eine Sache zu konzentrieren und das tägliche Auf und Ab zu überstehen.

Mit der pandemischen Umstellung fertigzuwerden und sich damit abzufinden nicht reisen zu können, war für Tori Amos ein mühsames Unterfangen. Dazu sagt sie: „Wenn man beunruhigende Dinge normalerweise durch das Reisen verarbeitet, war das jetzt keine Option mehr. Mein Schema war es, in ein Flugzeug zu springen und in die Staaten zu reisen. Ich wollte nur reisen, um neue Erfahrungen zu machen. Stattdessen musste ich mir einen Stuhl suchen und ‚reisen‘, wie ich es mit fünf Jahren getan habe – in meinem Kopf.“

Nicht nur ihr eigenes Kopfkino kam dem Album zugute, ebenso ein Zitat des bereits verstorbenen Kampfkünstlers und Schauspielers Bruce Lee, wodurch sie die Kraft schöpfte „wie Wasser zu sein!“ Das für sie wegweisende Zitat kann wie folgt gedeutet werden: Passe dich der Situation an, anstatt dagegen zu protestieren. Somit positionierte sie ihre selbst erwählten Grundlagen neu und erschuf ein sehr persönliches Werk, was den ersten Alben  „Little Earthquakes“ und „Under the Pink“ sehr nahe kommt. Tori Amos ließ sich vom Wind durchlüften und bündelte ihre Kräfte. Dazu legte sie die Ketten ab, die sie zermarterten. Dementsprechend wurde „Ocean to Ocean“ zu einer universellen Geschichte über den Tiefpunkt und die Erneuerung des eigenen Lebens.

Die Pandemiewelle kam für uns alle überraschend. Obendrein ist die Gesamtsituation mental beschwerlich. Es glich einer riesigen Wasserwelle, die die gesamte Weltbevölkerung überschwemmte wie auch über-forderte. Auch Tori Amos wurde von einer depressionsartigen Welle erfasst und musste lernen, mit der globalen Beschaffenheit umzugehen. Als sie ihre Touren nicht mehr unternehmen konnte, begann für sie eine andere Reise.

Mit „Addition of Light Divided“ öffnet sie eine Tür zu einem geistig gewinnbringenden Album, welches von zarten Klavierschlägen und ihrer charakteristischen Stimme getragen wird. In dem sentimentalen Stück erwacht sie aus einem Turmalin Traum auf. Dem Turmalin wird jedoch eine aufbauende und belebende Wirkung zugeschrieben. Das Mineral fördert das Streben nach Harmonie und Klarheit im Leben. In diesem Song beseelt sie zu sich selbst und beginnt wieder zu atmen.

Eine hüpfende Leichtigkeit vollbringt „Spies“. Hierbei fliegen die Fledermäuse umher und andere Lebewesen tanzen auf dem Grundstück der Amos Familie. Wiederum befragt sie im titelgebenden Song „Ocean to Ocean” die Welt, wie es in der Pandemie so eskalieren konnte. Ein Fischernetz wird auch erst entwirrt, bevor es in den Ozean gelassen wird. In „Speaking with Trees“ wird mit Bäumen kommuniziert, wie sie einst mit ihrer Mutter gesprochen hat. In diesem Stück wird verdeutlicht, dass sie noch nicht bereit ist loszulassen. Der emotionale auch leicht zitternde Song „29 Years“ ist eine Geschichte über ihre Vergangenheit. Darin kehrt sie an den dunklen Ort zurück, der sie in Teile riss, worauf sie sich wieder mühsam zusammenflickte. In „Metal Water Wood“ erzählt sie, wie sie den Ausweg aus ihrer persönlichen Hölle gefunden hat, das einer Depression gleichkam. Hierbei wird das Bruce Lee Zitat „Be like Water“ / „Sei wie Wasser“ zum beschützenden Leitsatz, welches  ein hervorragendes Album ausmacht.

Das 15. Studioalbum ist zusammengefasst eine vollendende Komposition über Verwandtschaft, Trauerarbeit, Verarbeitung emotionaler Wunden, Anmut und Liebe. Ferner ist auch metaphernhaft zu verstehen. Es richtet sich an das aneinander Festhalten in zerstörerischen Zeiten, ebenso gemeinsam durch die Schwere zu gehen. Es ist auch ein Ankommen in der Natur, worin Körper und Geist Heilung finden. Denn die Natur kann viele kleine Wunder in einem selbst bewirken. Besonders weil ein inniger Blick zum Ozean beruhigend ist. Tori Amos stellte sich in den kräftigen Cornwall Wind und ließ sich durchblasen. Der Wind hat die Macht einen zerrütteten Menschen kräftig durchzuschütteln, wie auch zu defragmentieren. Man muss es nur wollen und in sich aufnehmen, wie den morgendlichen Kaffeeduft.

Das Booklet beinhaltet schillernde Fotos, die Tori Amos an einer Bucht sowie in der Natur porträtieren. Sie ist in verschiedenen weichfließenden Kleidern abgebildet, welche perfekt auf ihre Umgebung abgestimmt sind. Ihre Fotos gleichen einer spirituellen Erdung. Auch brennt sie Salbei ab, der die Atmosphäre reinigt und positive Energien anzieht. Weißer Salbei wirkt belebend, konzentrationsfördernd, löst Blockaden und klärt das Bewusstsein. Genau richtig für eine Frau, die zurück zu sich selbst gefunden hat und ein Album erschuf, welches in einen eine Vertrautheit aufsteigen lässt, wie ein selbstgebastelter Papierdrachen am Herbsthimmel.


Wissenswertes:

  • Seit der Veröffentlichung ihres ersten, karrierebestimmenden Soloalbums „Little Earthquakes“ und ihres Nummer-1-Albums „Under The Pink“ ist Tori Amos eine der beständigsten und genialsten Künstlerinnen der Musikbranche
  • Sie hat drei Top-10-Alben und die weltweit erfolgreiche Single „Professional Widow“ veröffentlicht, die sich beeindruckende 15 Wochen lang in den Top 40 hielt und seit über einem Jahrzehnt die Clubs rockt
  • Tori Amos hat sich vom kommerziellen Pop-Erfolg zu einer Künstlerin entwickelt, die mit ihrer Musik ernste Themen rund um das weibliche Geschlecht aufgreift und damit den Weg für eine ganze Generation junger, aktivistischer Popstars ebnete
  • Von ihrer schonungslosen Darstellung sexueller Übergriffe in „Me and a Gun“ und ihrem Post-9/11-Album „Scarlet’s Walk“ bis hin zu ihrem dezidiert feministischen Bühnenmusical „The Light Princess“ hat sie sich nie gescheut, Persönliches mit Politischem zu verbinden
  • Als bekannte Menschenfreundin war sie die erste öffentliche Stimme für RAINN (Rape, Abuse, and Incest National Network), die größte Organisation der Vereinigten Staaten gegen sexuelle Übergriffe, und ist weiterhin Mitglied des National Leadership Council
Foto: Desmond Murray

Geplante Tour 2022:

  • Berlin Tempodrom 16. 02.2022
  • Frankfurt Alte Oper 20. 02.2022
  • München Philharmonie 22. 02.2022
  • Hamburg Laeiszhalle 02. 03.2022

Wertvolle Links:

  • Website: https://toriamos.com/
  • Facebook: https://www.facebook.com/toriamos
  • Instagram: https://www.instagram.com/toriamos/

 

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung