Female Voices
You Are Reading
Lindy-Fay Hella & Dei Farne – Hildring
7
Nordic Diamonds Reviews

Lindy-Fay Hella & Dei Farne – Hildring

Lindy-Fay Hella ist eine norwegische Sängerin, die von ihrem Cousin zum Singen motiviert wurde. Sie ist auch die Stimme der legendären Nordic Ritual Folk Band Wardruna, die seit 2003 besteht und überaus erfolgreich ist. Dei Farne sind die Musiker Roy Ole Førland und Ingolf Hella Torgersen. Zusammen mit Dei Farne wurde ein exzellentes Album erschaffen, welches in der spätherbstlichen Jahreszeit 2021 veröffentlicht wurde.

Auf ihren Kanälen schrieb Lindy-Fay Hella: „Die Platte war eine über dreijährige Reise. Von der Zeit an, als wir uns zum ersten Mal in einem Keller trafen und wir für das probten, was eine Live-Band sein sollte; bis hin zum gemeinsamen Erschaffen neuer Musik. Auch wie die Inspiration aus der ganzen Welt sowie der Anderswelt uns erreichte.“

Das Album soll das Gefühl des Staunens und der Ehrfurcht widerspiegeln, mit dem Lindy-Fay Hella und Dei Farne die natürliche Welt sowie die elementaren Kräfte ihrer ländlichen Umgebung betrachten. Darüber sagte Lindy-Fay: „‘Hildring‘ ist das norwegische Wort für Fata Morgana. Wenn man sich auf eine lange Reise begibt, kann man sich fragen, was real ist und was nicht, aber gleichzeitig ist man ständig auf der Suche nach dem Unbekannten. Dieses Album ist düsterer und rhythmusbetonter.“

Für das Album bekam Lindy-Fay Hella Inspiration eines magischen Ortes. Es ist der beliebteste der sieben Berge und liegt auch dort, wo sie aufgewachsen ist, auf einer Insel am offenen Meer. „Die Erinnerungen an diesen Ort und die Geschichten, die ich von meinem Großvater über Fabelwesen und mögliche Gefahren auf dem Meer gehört habe, geben mir die große Inspiration.“

In der gleichnamigen Singleauskopplung und Opener des Albums „Hildring“ befindet sich eine unendliche Weite in Trommelgewändern und ihrer engelsgleichen Stimme. Der Wind, das Rauschen des Wasserfalls, das Gehen durch den Wald und noch einiges mehr… – all das ist hörbar, ohne dass Naturgeräusche rufen.

Lindy-Fay Hella & Dei Farne erzählen alte Geschichten, die sie auf „Hildring“ bannen. In dem Song „Los“ geht es um einen Bootsmann (Lodesman), der derjenige ist, der verlorene Seelen auf dem Meer zu sichereren Ufern führt. Nach alter Überlieferung glaubte man, dass diejenigen, die von ihrer Reise nicht nach Hause zurückkehrten, von Draugen – einer in der skandinavischen Folklore bekannten, gefährlichen Kreatur- geholt wurden.

Es werden nicht nur Geschichten vertont, ferner fanden Träume ihren Weg ins Album. Über eine weitere Videoauskopplung namens „The Lake“ erzählt Lindy-Fay Hella: „Der Text von ‘The Lake‘ stammt aus einem Traum meines Cousins Roy. Wir haben uns schon viele Jahre über Traumwelten ausgetauscht. Also war es eine große Überraschung für mich, dass Regisseur Gauis Idee für unser Video ebenfalls aus einem Traum stammte. Wir aßen gerade gemütlich Frühstück bei ihm und Marita auf den Färöern, als ich fragte: ‘Die Geschichte für das Video ist so schön! Wie bist du darauf gekommen?‘ Und er sagte: ‘Oh naja, ich habe davon geträumt.‘ – Es ist einfach aus einem Traum entnommen.“

Auch dem Tierreich gilt die Aufmerksamkeit. Denn „Insect“ ist einem Netzflügler gewidmet worden. Das Brummen der Flügel wurde hervorragend synthetisch wie auch stimmlich mit surrenden Kehlen umgesetzt. Die Klangkollagen tanzen gemeinsam mit dem Insekt. Auch erklingt in diesem Stück die Liebe des nordischen Windes, der unsere leicht geröteten Wangen küsst. Mit leuchtenden Augen möchte man sich gerne mit zu Lindy-Fay Hella setzen, die derweil das Insekt friedvoll beobachtet. Das sensitive Lied wirkt überaus beruhigend. – Und es ist so unglaublich schwebend leicht zugleich. (***Ich liebe diesen Song!)

Tanzbar wird es mit „Taag“. Hierbei werden wir auf einem Planwagen ins Unbekannte entführt. Wobei der instrumentalisierte Pferdetrab durch unbekannte Täler verlauten lässt, dass die Ferne sich naht.

Lindy Fay Hella verleiht ihrer Stimme im Joik-Gewand eine kolorierte Ausdrucksform. Dies gibt sie im Ausklang ihrer musikalischen Reise erneut guttural zum Besten. Es ist unbestreitbar, dass sie im Joiken ausgezeichnet ist, was dem Album eine besonders sphärische Note verleiht. Sei es mit einem lamentierendem „Kjetto“, einem hüfendem „Otherworld“ oder einem düsteren „Brising“, worin sie stimmlich von Gaahl überstützt wird. Dementsprechend verklingt mit „Gjelet“ ein hervorragendes Album. Hier begrüßt sie den Himmel wie auch den Ozean sowie die Anderswelt in ihrer schönsten Pracht. In diesem Stück wird auf elektronische Instrumente, Percussions und Lindys expressiver Stimme gesetzt.

***Mit „Hildring“ haben  Lindy-Fay Hella & Dei Farne ein wunderbares Werk geschaffen. Es nicht zu hören, wäre eine Beleidigung!***


Wertvolle Links:

Tour 2022:

***Wäre gerne in Dresden dabei gewesen, ist aber ausverkauft. – Herzlichen Glückwunsch dafür <3

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung