Female Voices
You Are Reading
Elis Noa – I Was Just About To Leave
1
Reviews Austrian Diamonds

Elis Noa – I Was Just About To Leave

Elis Noa zeigen mit ihrem neuen Album „I Was Just About To Leave“ eine vertiefte Einsicht in die Selbstfindung, wodurch der Prozess des Loslassens vollkommen bewusst wahrgenommen und erreicht wird. In ihrem meisterlichen Werk leben die inszenierten Geschichten im Einklang zu den musikalischen Untermalungen, die aufgrund der lieblichen Stimme bis hin zur instrumentalen Umsetzung hervorgerufen werden. Im Fokus liegen die Momente des Duos, die sie gewissenhaft aufgezeichnet und in einer wunderbaren Pressung verewigt haben.

Im Loslassen wird beabsichtigt, eine Veränderung herbeizuführen, die positiv auf die Zukunft bestimmt ist. Dies ist keine einfache oder lineare Mission! Deswegen nimmt sich das Duo Zeit, jeden Schritt des Prozesses musikalisch zu erforschen, indem es mit jedem Song die Reise der Heilung durchwandert. Elis Noa beschreibt die Momente des Widerstands sowie des Schmerzes bis hin zu Akzeptanz und Leichtigkeit; und betten diese in ein wehendes Feld aus Pop, zeitgenössischen RnB sowie Future Soul.

Über das eindringliche Konzept erzählen sie auf ihren Kanälen: ‚Loslassen‘ kann manchmal schwer sein, besonders, wenn wir uns unsicher fühlen. Unser Verstand und unsere Intuition können verschiedene Dinge sagen und uns unsicher machen, ob das Loslassen die richtige Entscheidung ist oder ob die Dinge so bleiben sollen, wie sie sind.“

Mit den ersten Klängen auf „I Was Just About To Leave“ erhellt sich der Raum durch ein Leuchten, welches aus dem Album hervorgeht. Damit werden wir Teil in der Entwicklung eines wachsenden Prozesses, worin eine verwelkte Seele beginnt mit Farbe und Leben aufzublühen.

Das Intro-venöse „Sorry“ signalisiert, dass es kein Fest- und Aufhalten mehr gibt, weder in einer Beziehung noch in einer Freundschaft, in der das Wesen leidet. Es wurde endgültig eine Entscheidung getroffen, die beständig ist.

In „Always Been You“ versinnbildlichen Selbstakzeptanz und Selbstliebe einen Song, der ein klares Statement enthält: „Wir alle tragen diese Echtheit seit unserer Kindheit in uns, vergessen sie aber oft. Also sehnen wir uns nach Akzeptanz von der Außenwelt, von unseren Familien, Freunden und Liebhabern. „Always Been You“ erinnert uns selbst und alle, die es hören, daran, dass das, wonach wir suchen, nicht nur in uns selbst liegt, sondern schon immer da war. Denn erste Liebe sollte Selbstliebe sein., geben Elis Noa zu verstehen.

Über die Single „Mad about You“ erzählen sie: „‚Mad about You‘ handelt von Enttäuschung, die sich als Wut maskiert. Es ist ein entscheidender Song des Albums und ein Wendepunkt in der Geschichte von „I Was Just About To Leave“. In dem Song geht es darum, zu verstehen, dass die Verletzung, die wir empfinden, uns selbst betrifft und nur wenig mit dem anderen zu tun hat.“

„I Don’t Like It Here“ beschreibt den Moment des Verstehens, in der Erkenntnis, dass das Auf-und Ab ermüdend wie auch kräftezehrend ist. Es naht die ersehnte Befreiung im erfüllenden Schlussstrich, der aufatmend ist: „Es geht darum, wenn du den Ort siehst, an dem du dich befindest und merkst, dass du feststeckst, beschließt du endlich, dich von dem zu entfernen, was dich zurückhält.“

Am musikalischen Ziel angekommen, atmet „Options“ auf. Denn es ist in Ordnung, sich vom Ballast zu befreien. Der Song realisiert, dass eine Entfremdung sowie die Entzweiung als beste Alternative gelten.

In „I Was Just About To Leave“ erzählen sie in einer facettenreichen Ausführung über die Schwebe zwischen den beiden zerrissenen Welten. Hierbei werden alle Optionen dargelegt und ergründet, um die innere Ordnung wieder herzustellen. Anschließend wird die Tür fest verschlossen, gleichzeitig mit einem endgültigen „Leb wohl“ verriegelt.  – Oder wie es im Songtext heißt: Wir sind nun Fremde!


Wissenswertes:

  • Aaron Hader und Elisa Godino leben beide in Wien und lernten sich während ihrer gemeinsamen Studienzeit an der Jazzabteilung der Wiener Musikuniversität kennen
  • ELIS NOA waren seit ihrem Debütalbum „What Do You Desire?“ (2020) auf den verschiedensten Bühnen Europas (Reeperbahn Festival, Waves Festival, Popfest Wien u.a.) zu sehen
  • Sie haben bereits mit Marco Kleebauer (Leyya und Bilderbuch) sowie Max Walch (Left Boy und Bilderbuch) zusammengearbeitet
  • Insgesamt haben ELIS NOA über 1,1 Millionen Plays auf verschiedenen Plattformen erreicht

Auf folgenden Terminen könnt ihr euch gerne selbst überzeugen, wie wundervoll das Duo ist:

Foto: Rod Smiles
  • 02.06.2022 Porgy&Bess, Wien (AT) – Album Release Show
  • 24.06.2022 Spielboden Sommerfest, Dornbirn
  • 02.07.2022 Perspektiven Attersee Eröffnung, Attersee
  • 29.07.2022 Mühlenrauschen Festival, St. Veit.Glan
  • 05.08.2022 Munich Sessions Festival, München
  • 18.09.2022 Lost Weekend, München
  • 19.09.2022 Monarch, Berlin
  • 20.09.2022 Astra Stube, Hamburg
  • 21.09.2022 Die Wohngemeinschaft, Köln
  • 22.09.2022 Trafostation, Münster
  • 23.09.2022 Noch Besser Leben, Leipzig
  • 29.09.2022 Kammgarn, Hard
  • 30.09.2022 BASIS, Vinschgau
  • 01.10.2022 Die Bäckerei, Innsbruck

Wertvolle Links:

  • Homepage: https://www.elisnoa.com/
  • Instagram: https://www.instagram.com/elis_noa/
  • Facebook: https://www.facebook.com/ELISNOA/
  • Spotify: https://open.spotify.com/artist/6jLDzjrANnkIEhgdEL8gZf
  • YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC1jprgpsITAslOBDGM021NA