Female Voices
You Are Reading
Ålesund, YONAKA, Friedberg, Laurel
1
British Diamonds

Ålesund, YONAKA, Friedberg, Laurel

Aus Bristol:

Ålesund – Rhythm

Foto: Damien Hockey

Nach der Veröffentlichung ihrer zweiten EP „All Hail To Your Queen“ im Jahr 2020 meldet sich das in Bristol ansässige, atmosphärische Alt-Pop-Quartett Ålesund mit der kommenden EP „A Thread In The Dark“ zurück, die am 9. Juli erscheinen wird.

Nach dem vorzeitigen Abbruch ihrer Europatournee im Frühjahr 2020 aufgrund des COVID-19-Ausbruchs reiste Ålesund mit unsicheren Gefühlen zurück nach Großbritannien. Obwohl die Dinge so gut liefen, mit einem neuen Album und einem umfangreichen Tour- und Festivalprogramm, war das Timing der ungeplanten Pause nicht gerade ideal. Anstatt es sich zu Herzen zu nehmen, zog sich die Sängerin und Songschreiberin der Gruppe, Alba Torriset, in ihre Heimatstadt Hastings zurück, um zu versuchen, sich auf positive Weise wieder mit der Musik zu verbinden.

„Bei all der Negativität in der Welt wollte ich etwas Aufmunterndes und Optimistisches schaffen.“, sagt sie, und so entstand die EP „A Thread In The Dark“, die vier Songs beinhaltet. Alba und der Gitarrist Lloyd Starr begannen Demos mit einem euphorischen und festivaltypischen Einschlag zusammenzustellen. Dann engagierten sie ihren langjährigen Mitarbeiter und Produzenten Jake Bright, der ihnen bei der Entstehung der Platte half.

Dies ist das erste Mal, dass eine Reihe von Songs auf diese Weise für die Band entstanden ist. Da sie nicht alle im selben Raum sein konnten, versuchte sich Alba an Logik und schickte ihre Ideen als Demo an die anderen. Sie ging zurück zu den Grundlagen, um Rhythmus und Textur zu erzeugen, indem sie Klatschen übereinanderlegte und sogar Holzlöffel benutzte, um den perkussiven Sound zu erhalten, die sie wollte. Sie schichtete auch viele Backing Vocals auf, um ihre Ideen zu untermauern. All das wurde zu einem Bestandteil des Albums und der Rest der Band mochte es, wie die Einschränkungen den Sound auf eine Art und Weise vorantrieben, wie es vielleicht nicht der Fall gewesen wäre, wenn sie alle in der Lage gewesen wären, die Ideen im selben Raum zu jammen.

Während der gesamten EP nimmt Albas mitreißender Gesang völlig unterschiedliche Auren an, die sich je nach der musikalischen Landschaft, in die sie eingebettet sind, verändern; schwebende, atmosphärische, Synthie-beladene Klanglandschaften, flirrende Gitarren und verlockende Grooves.

Textlich wurden die Songs dadurch inspiriert, dass man so still und leise eingeschlossen ist und Dinge hören und sehen kann, die vorher an einem vorbeigegangen wären. „Die übliche Hektik des Lebens kann Dinge übertönen, aber wenn alles und jeder innehält, bringt das eine großartige Klarheit. Die Vögel singen zu hören, die Bäume blühen zu sehen, den Zyklen des Vollmondes zu folgen. Mehr darüber nachzudenken, was real ist, was wichtig ist, menschliche Instinkte, menschliche Interaktionen, die natürliche Welt und wie wir alle darin zusammenarbeiten.“, so Alba.

Albas Gesang ist bei diesem Stück absolut herausragend, es ist eine absolute Schönheit.  Während des ersten Lockdowns geschrieben, war Rhythm ein unglaublich ergreifender Track für Alba, inspiriert durch das Gedicht „In A Northern Bay“ von Arthur Symons. Der Track fängt die Muster und Rhythmen des Universums ein und die Möglichkeit von Veränderung und Wachstum, die sich daraus ergibt.

Wissenswertes:

  • Alba hat kürzlich, an einem Samstag, geheiratet. Female Voices gratuliert von ganzem Herzen!
  • Die Musik ist eine Wohltat für Fans von: Kate Bush, Florence + The Machine, London Grammar und Bat For Lashes

 

ÅLESUND sind:

Alba Torriset – Vocals & Keys

Lloyd Starr – Guitar & Synth

Jake Bright – Bass

Jai Widdowson-Jones – Drums

 

Wertvolle Links:

Website: www.alesundmusic.com

Facebook:www.facebook.com/alesundmusic

Twitter: twitter.com/alesundmusic

Instagram:www.instagram.com/alesundmusic


 

YONAKA – Raise Your Glass

Foto: Dave East

Die britische Rockband aus Bristol veröffentlichte einen neuen Song vom kommenden Mixtape-Album „Seize The Power“, welches am 15. Juli unbedingt raus möchte. „Raise Your Glass“ ist ein Song, der in hochachtungsvoller Eigenregie selbst produziert wurde. Der „shout-it-out“ Refrain wird von Leadsängerin Theresa Jarvis in den Vordergrund gerückt, indem der Crowdshout bereits im Kopf entsteht, ohne dass man ein Bad in der feierwütigen Menge zu genießen braucht, während die Band auf der Bühne alles gibt. Der Song wird mit Sicherheit zum Fan-Fav‘, und als mitreißender Song auf Festivals und Konzerten derbe laut zu hören sein.

In diesem tollen Song geht es darum, das eigene missglückte Leben aus Alkohol und bunten Pillen in die Hand zu nehmen, den Mist loszulassen, um sich selbst zu spüren. Es ist ein Kampf, der sich lohnt zu gehen. Denn was danach kommt, ist bunter und schöner, als jede Pille oder jeder Shot, je sein wird. Also: Hoch die Tassen!

Das Mix-Tape-Album „Seize The Power“ thematisiert Themen wie Empowerment, Optimismus und Akzeptanz. Es umfasst 8 Songs, die komplett von der Band produziert wurden und beinhaltet neben der neuen Single „Raise Your Glass“ auch die Vorgänger „Call Me A Saint“, „Ordinary“ und den Titelsong „Seize The Power“, die bereits mehr als 7 Millionen Streams erreicht haben.

Auf dem Album ist Mental Health das große Thema. Sängerin Theresa Jarvis verhandelt darauf u.a. ihre eigenen Ängste und ihren Umgang damit. Über das Mixtape sagt sie: „’Seize The Power’ ist eine Sammlung von Songs, die dich empowern. Wir alle besitzen die Kraft in uns, aber im Leben werden wir immer wieder von anderen niedergemacht, uns wird gesagt, wir sollen still sein und uns nicht zeigen; das macht uns weniger selbstbewusst und wir verlieren uns selbst. Ich wollte die Kontrolle zurückgewinnen und ja, auch ich habe nicht immer die Kontrolle, aber wenn ich sie habe, bin ich unantastbar. Das ist ein Weckruf. Jeder kann alles sein, was er sich in den Kopf setzt. Sei, wer du willst! Alles hat zu diesem Moment geführt, also nimm den Moment und mach ihn zu deinem und genieße ihn.“

Wertvolle Links:

Instagram: www.instagram.com/weareyonaka

Facebook:facebook.com/weareYONAKA

 


Und nun: London Calling!

Friedberg – Your Hollywood

Foto: Antonia Afonso

Friedberg entstand aus der Vision, einen völlig neuen Sound für die in London lebende Anna Friedberg (Songwriterin, Gesang, Cowbells, Gitarre) zu schaffen. Zusammen mit Musikerinnen – Emily Linden (Gitarre, Gesang), Cheryl Pinero (Bass, Gesang) und Laura Williams (Drums), entwickeln sie Brillanz. Musik, die sowohl unmittelbar vertraut ist, aber auch wie etwas, was man bisher noch nie zuvor gehört hat. Friedberg bedeutet wörtlich übersetzt „friedlicher Berg“, aber das ist weit entfernt von dem frenetischen und temperamentvollen Klang von Annas riesigem neuen Projekt und ihrer Debüt-EP „Yeah Yeah Yeah Yeah Yeah Yeah Yeah Yeah“.

„Ich war in einem miserablen Zustand, als ich diesen Song schrieb, nach einer wirklich schmerzhaften Trennung. Ich war so niedergeschlagen, dass ich nicht einmal Musik schreiben konnte. Irgendwann fing ich einfach an, Worte aus Zeitungen zu reißen, die nach und nach zusammensetzten, wie ich mich fühlte und über die Beziehung reflektierten, in der ich mich verloren hatte. Es ist verrückt, wie die richtigen Worte ganz natürlich zu dir kommen und alles so viel Sinn ergibt, weil du unterbewusst genau diese Dinge siehst und du die Dinge auswählst, die in diesem Moment für dich Sinn machen, denke ich.“– so Anna Friedberg über ihren Song.

Wissenswertes:

  • Friedberg bekamen beeindruckenden Support im Radio, dazu in ganz Europa, einschließlich über 4.000 Plays bei u.a. Radio 1, 6 Music, Radio X, Deutschlandfunk Nova, RadioEins, BR Puls, Flux FM, egoFM, MDR Sputnik, FM4 und vielen mehr
  • Bis heute konnte sie bereits über 6,5 Millionen Streams sammeln
  • Der prestigeträchtige Musikexpress packte Friedberg zuletzt in ihre „Hotlist 2020”, auch die Tastemaker vom Diffus Magazin prophezeiten der Band schnell eine vielversprechende Zukunft
  • Friedberg und das Label Better Things designten wunderbare Socken, die ein Must-Have für Füßchen sind

Wertvolle Links:

Homepage: www.friedbergmusic.com

 

 

EU Tourdaten:

11.11. 2021 – Courtyard Theatre – London

13.11.2021 – Paradiso (Upstairs) – Amsterdam

14.11.2021 – Blue Shell – Köln

15.11.2021 – Badehaus Szimpla – Berlin

16.11.2021 – Nochtspeicher – Hamburg

18.11.2021 – TapTab – Schaffhausen

19.11.2021 – Humbug – Basel

20.11.2021 – Kiff – Aarau

22.11.2021 – Wuk Foyer – Wien

 

mehr Infos & Tickets:

https://www.friedbergmusic.com/live

 


Laurel – Limbo Cherry

Foto: Lewis Vorn

Nachdem Laurel von L.A. nach Frankreich gelang und schließlich wieder in London gelandet war, beendete sie die zwölf Monate des Wandels und der Verwirrung mit ihrer erstaunlichen EP „Petrol Bloom“ und präsentierte sich in schimmerndem neuen Sound und Ästhetik. Aber das war nur der Anfang. Jetzt kommt die zweite Hälfte des Projekts, die helle und schwungvolle EP „Limbo Cherry“, die freche Kehrseite der glänzenden Hymnen von „Petrol Bloom“.

Die EP „Limbo Cherry“ balanciert geschickt das Ernste mit dem Spielerischen aus. Sie führt einen Richtungswechsel fort, der mit dem 2020 erschienenen „Scream Drive Faster“ begann, das über 10 Millionen Streams hat und nun von Urban Outfitters auf TikTok verwendet wird.  Die EP ist das letzte Kapitel der Geschichte, die mit diesem Song und 2020’s Petrol Bloom begann: Es ist der Sound einer Künstlerin, die ihr wahres Selbst findet.

„Bei beiden Platten geht es um mein Erwachsenwerden.“, erklärt die 26-jährige Britin. „Sie handeln davon, dass ich eine Frau geworden bin – in den letzten ein, zwei Jahren hat sich so viel für mich verändert, was das Wissen angeht, wer ich bin.“

Das Video zu „Wild Side“ ist die Destillation von LAURELs erschütternden Refrains und ihrer kühnen neuen Synth-Pop-Richtung. Das begleitende Video spiegelt den Maximalismus der Musik wider und ist gleichzeitig ihr bisher ambitioniertestes Werk. Unter der Regie von Elliot Arndt ist LAUREL in Wänden aus knisternden Fernsehern gefangen, um dann ihre eigene wilde Seite in einer fesselnden Performance umgeben von Flammen zu zeigen: Ein technikfarbener Beweis für LAURELs erstklassige neue Pop-Qualitäten.

Wertvoller Link:

Homepage: www.classiclaurel.com

 

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung