Female Voices
You Are Reading
Teresa Bergman – So Many Men
5
Unique Singles

Teresa Bergman – So Many Men

Im Spätsommer 2019 veröffentlichte Teresa Bergman ihr Album „Apart“. Das anspruchsvolle Album erzählte über den Abschied und das Loslassen von der Vergangenheit, der Heimat sowie einer alten Liebe. Im Herbst 2022 wird die Wahlberlinerin ihr neues Album unter dem Titel „33, Single & Broke“ publizieren. Doch wo „Apart“ zu einem aufgeräumten Album wurde, zelebriert Teresa Bergman auf ihrer kommenden Veröffentlichung das Frausein als Mittdreißigerin, die sich u.a. das Dating-Kümmernis abbürstet. Ebenso beinhaltet „33, Single & Broke“ Erkenntnisse, die sie erlebte und durchschritt den Lernprozess im verantwortungsbewussten und (selbst-)reflektierenden Handeln, der bei vielen leider ausbleibt. Doch bleibt Teresa Bergman in ihrem Wesen ehrlich und behält bei alldem ihren ironischen Humor, das mit einem Augenzwinkern betrachtet werden darf.

Mit ihrer zweiten Singleauskopplung „So Many Men“ möchte sie folgendes von der Seele sprechen: „Wenn ich im Laufe der Jahre durch das Dating-Desaster etwas gelernt habe, dann, dass es absolut wichtig ist, darüber lachen zu können! Ich bin in meinem Leben an einem Punkt angelangt, an dem es mich einfach nicht mehr stört, wenn sich jemand versteckt. Ich bin, wer ich bin, und ich liebe es, Zeit mit Menschen zu verbringen, die wissen und zeigen, wer sie sind. Nachdenkliche Seelen ohne Maske.“

„Und ich bin eine Ausgräberin, ich grabe mich durch die Scheiße, bis ich dein wahres Ich sehe.“ – heißt die wortwörtliche Übersetzung der Zeile: „And I’m a digger, I’ll dig past the shit till I see the real you.” Die Strophe ist eine gesalzene Abrechnung über die toxische Männlichkeit, die Teresa Bergman bitter erfahren musste.

„So Many Men“ ist keine Ballade, sondern ein beschwingter Jazz-Pop-Soul-Song, der eine humoristische Seite besitzt. Doch wurde jede Note von echten, gelebten Erfahrungen untermauert. Dazu erzählt sie: „Meine Hauptinspiration für ‚So Many Men‘ war eine raffinierte Art von Beziehungsbetrüger – ein Betrüger, der so geschickt in der Täuschung ist, dass er sogar sich selbst täuscht. Ich spreche von den chronischen Vermeidungsexperten, die sich in der Berliner Dating-Szene zu versammeln scheinen.“

Um das Frausein Mitte 30 zu ergründen, hat sich Teresa Bergman für das Video die Kunstfigur einer modern-day Marie Antoinette ausgesucht. Marie Antoinette spiegelt ihren eigenen Kontrast am besten wider. Dieses Mal versucht sie sich im Online-Dating und tindert mit Ölgemälden. Sie trägt Overall zum toupierten Haar, greift nach der Bierflasche statt nach Torten und singt mit ihrer ausdrucksstarken Stimme von Dating und Einsamkeit, von Hoffnung und Enttäuschung, Ernüchterung und mentaler Gesundheit. Hierbei setzt sie kluge Impulse, um für diesen Lebensabschnitt ein bisschen mehr Verständnis zu schaffen, indem Frau 33, ledig und „broke” ist.

Was aus „So Many Men“ unmissverständlich klar wird ist, dass Teresa Bergman keine Lust mehr auf „all den Scheiß“ hat, genauso wenig auf falsche Versprechungen und verschwendete Zeit. Um noch einmal es zu verdeutlichen, bringt sie mit der Zeile „and I’m a digger, I’ll dig past the shit till I see the real you“ nicht nur ihre Haltung zum Dating auf den Punkt, sondern was auch das neue Album und diesen Song ausmacht, welches ebenso ihr Mantra ist: „unafraid to show myself“.


Wissenswertes:

Konzerttermine:

  • 04.07. Berlin – Kultursommerfestival – Insel der Jugend
  • 15.07. Oldenburg – einfach bar:rocco
  • 17.07. Berlin – KunstHofKöpenick
  • 30.07. Burg Herzberg Festival
  • 30.08. Berlin Acoustics
  • 31.08. Hamburg Acoustics
  • 15.10. Göttingen – Evangelisch-reformierte Kirche
  • 28.10. Berlin – Club Gretchen (Record Release)
  • 16.11. Fulda – Kulturkeller
  • 17.11. Lörrach – Burghof
  • 18.11. Ravensburg – Zehntscheuer
  • 19.11. Sindelfingen – Pavillion
  • 09.02.23 ROXY – Ulm
  • 01.03.23 KNUST – Hamburg

Wertvolle Links:

  • Homepage: www.teresabergman.com
  • Instagram: www.instagram.com/teresa_bergman
  • Spotify: www.open.spotify.com/artist/6IUOmHexxK6USkykXUKZSA
  • YouTube: www.youtube.com/channel/UCMS8A0nMHTzl3CsadahSK-w
  • Facebook: www.facebook.com/teresabergman.music

Beide Fotos sind von: zachow pictures