Female Voices
You Are Reading
The toten Crackhuren im Kofferraum – Gefühle
4
German Diamonds Reviews

The toten Crackhuren im Kofferraum – Gefühle

Die Selbsthilfegruppe aus dem Ostblock ist zurück. Mit überschwänglichen Electroclash kotzen sie das aus, was sie so dermaßen ankotzt, dass man sich mit einreihen möchte, um im Kollektiv mit abzukotzen. Frei nach Blümchen: Die „Gefühle“ müssen raus. Dabei werfen die Crackies mit scharfsinniger und sehr kluger Lyrik umher. Sie zeigen ihr Empowerment, das direkt vom Herzen und im Vierer-Schwall aus den kunterbunten Schnauzen sprießt, wie vorgekeimte Saat nur entsprießen kann.

Achtung: Das Album kann Spuren von Emotionen enthalten!

In umwerfend lauter Manier haben The Tchik ein Geschenk in die Welt gesetzt. Es ist auch gerade dann gut, das Album zu hören, wenn der Mikrokosmos um einem herum mal wieder zum Mäusemelken ist. Und gerade dann, wenn das „Alles Verkacken“ droht, kommen die Crackies und zeigen dir, wie du am besten den Stuhlgang feierst: „Scheiß auf Ideale und fütter‘ deine Angst. Ab und an zu scheitern, macht das Leben interessant.“ Lulu erzählte mir zu diesem Song: „Verkacken ist auch eine Chance!“ – Wie wahr!

Die glitzernde Parade im crack’schen Ball der Existenzlosen geht weiter. Bei deren Party darfst du gerne dabei sein. Danach steckst du deinen Kopf umso fröhlicher in den Sand. Mit „Living The Dream“ und „Zurück in der Gosse“ zelebriert die Gang ein tchik’ches Mantra für ihr Zuhause, das wahrscheinlich für die Ewigkeit bestimmt ist. Sie erzählen in diesen beiden Songs vom kurzen Hype des kleinen Höhenfluges, der wieder „zurück in der Gosse“ führte. Der große Popstar-Traum weichte den 28 Quadratmetern in Berlin Lichtenberg. Und das ist das Beste, was ihnen passieren konnte. Denn mit der Plattenbauhymne beweisen sie, dass in der Platte auch ohne Moos viel los ist. Lulu erzählte kurz und bündig über den Song: „Ich sing darüber, nicht reich und berühmt geworden zu sein, aber dennoch bin ich glücklich und zufrieden!“

„Bewerte Mich“ ist ein Lied, das die Welt braucht. Hierbei geht es um die Irrelevanz, wie abgedroschene Reduzierung des Aussehens, des Seins oder im Fehlverhalten. So wird im betenden Choral in unendlicher Dankbarkeit gefragt, ob man f***bar ist.

Sind sie nüchtern eigentlich auch so gefühlsbetont? – Sicherlich! Denn die Ostblock-Curvy-Barbiepuppen sind „Straight in your Face“, nüchtern wie frivol mit Alkohol. Mitunter wird es in „Du könntest gehen“ sentimental. Hierbei geht’s um innere Herzensausbrüche, wenn die überkommende Angst die Liebe zerstört, die unsicher des Zieles sicher zu gedeihen vermag.

Mit „Bau mir nen Schrank“ wird die Message von The toten Crackhuren im Kofferraum deutlich. In diesem provokant süßem Liedchen haben sie Taby Pilgrim und Blond mit in ihren Kofferraum geholt. Inhaltlich geht es um patriarchale Strukturen, die die siebenstellige Kollaboration mit einem Mittelfinger begrüßen. Wobei in vielen Teilen der penisziösen Musikszene die Frau zum Teil erniedrigt und aufs Dümmste reduziert wird, drehen hierbei die Members des Songs einfach alles um. Es ist auch von Bedeutung, dass in prinzipiellen Songs wie „Bau mir nen Schrank“ und „Officer Sexy“ (- mit Babsi Tollwut) dem entgegensteuert wird.

Im zwölften Stück „Woher soll ich wissen was ich will“ wird die gedankenorientierte Zerstreuung bejubelt. Mit dem Wissen, nichts zu wissen. – Woher auch, wenn es ein Tauziehen um Gefühle und Verstand gibt, und somit die emotionale Intelligenz inexistent ist. – oder so. Und im letzten Song „Punkrock hat mir mein Herz gebrochen“ wird nochmal abgerechnet. Hierbei wird der Sachverhalt im ersten Abschnitt begründet: Warum, wieso, weshalb. Um den Song noch das Krönchen aufzusetzen, wird darauf hingewiesen, dass Punk für alle schön ist.

The toten Crackhuren im Kofferraum haben mit „Gefühle“ ein zeitloses Album geschaffen, das herrlich empowernd wirkt. Dieses flokatihaft bepelzte Schmerzgel der Crackhuren glitzert so schön, wenn man es aufträgt.

***Das Album ist Abriss. Es schwappte ständig mein Bier auf den Boden, weil ich deren sowie meine „Gefühle“ zelebrierte, obwohl ich auf keinem Konzert war, sondern nur in meiner Küche.


Wissenswertes:

  • Aktuell steht „Gefühle“ auf Platz 72 der deutschen Charts – Herzlichen Glückwunsch!

Wertvoller Link:


The toten Crackhuren entsteigen aus dem Kofferraum zu folgende Bühnen:

  • 02.03.22 |Hamburg                       Hafenklang
  • 03.03.22 |Hannover                      Béi Chéz Heinz
  • 04.03.22 |Bochum                         Die Trompete
  • 05.03.22 |Köln                                Yuca
  • 06.03.22 |Wiesbaden                    Schlachthof
  • 08.03.22 |Jena                               Rosenkeller
  • 09.03.22 |Dresden                        Chemiefabrik
  • 10.03.22 |Stuttgart                        Im Wizemann
  • 11.03.22 |Freiburg im Breisgau  Slow Club
  • 12.03.22 |Nürnberg                      Club Stereo
  • 13.03.22 |München                       Backstage
  • 16.03.22 |Berlin                             Privatclub

Hier werden Sie hingerissen: Alle Tickets zur „Gefühlefühlefühle – Tour ’22“: Landstreicher-booking.de/artists/the-t-c-h-i-k

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung